Neues

auf meiner Homepage


 

03.10.2013:

Dem aufmerksamen Besucher ist sicherlich nicht entgangen, dass sich die Startseiten mit den Menüs etwas verändert haben. Tatsächlich war ich gezwungen eine ganze Reihe von gravierenden Änderungen durchzuführen, die mich eine Menge Arbeit gekostet haben, und Schuld daran ist die liebenswerte Fa. Oracle mit ihrem Java.

 

Java hat - zu recht oder zu unrecht - einen schlechten Ruf, weil es von Hackern häufig als Einfallstor für bösartige Attacken genutzt wird. Im Internet und in der Presse findet man deshalb immer wieder von selbsternannten Experten die Empfehlung, im Browser Java zu deaktivieren. 

Ich halte das für keinen guten Rat, denn Java wird auf Internetseiten millionenfach verwendet, und nach dem Abschalten werden diese dann nicht mehr richtig angezeigt. Wer z.B. die elektronische Steuererklärung ELSTER nutzt, kann dies nach dem Abschalten von Java nicht mehr tun.

 

Auch ich hatte bisher zwei nette Java-Applets bei mir eingebaut. Mit dem einen hatte ich die Menüsteuerung realisiert, und das zweite konnte Bilder so darstellen, als würde man eine bewegte Wasseroberfläche simulieren. Beides nette Spielereien und völlig harmlos.

Um etwas gegen das ständige Mobbing zu unternehmen, hat Oracle nun seit dem Update 7U21 einen Warnhinweis installiert, der einem immer dann auf den Bildschirm projiziert wird, wenn man auf eine Seite mit solchen Applets kommt. 

 

Sinngemäß: Diese Seite verwendet unsignierte Java-Applets die eventuell eine Gefahr darstellen!

 

Anfänglich konnte man diese lästigen Einblendungen noch unterdrücken, aber seit der Version 7U40 geht das auch nicht mehr, d.h., man muss jedes mal ausdrücklich bestätigen, dass man diese Anwendung zulässt. Weiterhin ist für die Zukunft eine Art von Zwangsupdate geplant, und dabei sollen solche Anwendungen sogar generell blockiert werden. 

 

Man kann sich nun gut vorstellen, welche Wirkung das auf einen unbedarften Besucher hat. Obwohl es sich um völlig harmlose Seiten handelt, wird kaum einer auf "Ausführen" klicken. Die meisten werden solche Seiten fluchtartig verlassen, weil sie glauben, da passiert ihnen was ganz Schlimmes.

 

Nachdem ich dieses Schicksal nicht teilen wollte, musste ich mich also zwangsläufig nach einer Alternative umsehen, und habe das jetzt auch realisiert.

Das war allerdings mit einer Menge Arbeit verbunden, aber dafür gehört meine Homepage jetzt nicht mehr zu den von Oracle kriminalisierten.

 

 


 

30.09.2013:

Jetzt habe ich - von einigen Aktualisierungen im Kapitel Perry Rhodan abgesehen - eine ganze Zeitlang nichts mehr an der Homepage gemacht. Aber das soll sich in der nächsten Zeit wieder ändern. 

Die erste Änderung wurde mir quasi aufgezwungen, denn mein Hoster STRATO unterstützt das bisherige - auf cgi basierende Gästebuch nicht mehr.

War zwar mit einigen Problemen verbunden, aber jetzt ist das neue Gästebuch verfügbar.

 

Gästebuch

 

Zum Link auf das Bild klicken!

 


 

08. Januar 2010:

Nach längerer Ruhezeit habe ich mir das Kapitel Ballett mal wieder vorgenommen und mit einem weiteren Klassiker Schwanensee ergänzt. Wie bei der Bayadere handelt es sich auch hierbei um eine Inszenierung von Rudolf Nurejew für das Pariser Ballett.

 

Zum Link auf das Bild klicken!

 


 

11. April 2009:

Eine der wohl besten Fan-Welten die in der neuen Offline-KI verfügbar gemacht wurde ist Takla Ma'kan. Die Rätsel haben es in sich, und deshalb habe ich - ergänzend zu der normalen Beschreibung - diesmal eine ausführliche Komplettlösung geschrieben. Hier wird jeder einzelne Schritt zur Lösung erläutert, und auch das "Warum" genau erklärt. Das Walktrough kann durch einen Klick auf das untenstehende Bild heruntergeladen werden.

 

Beschreibung                                      Lösung

 

Ferner wurde eine Verteilerseite eingerichtet, von der aus die Beschreibungen der neuen Fan-Welten zu erreichen sind. Neben dem o.g. Takla Ma'kan kommt man von dort aus auch zu den Welten Sonavio, sowie zu den von Cyan für die Crowthistle-Chroniken erstellten Welten The great Marsh und Rowan Green.

 

Neue Welten

 


 

28. Februar 2009:

Mit "End of Ages" dem fünften Teil der großen Myst-Saga aus dem Jahr 2005, und mit "The Path of the Shell" vom Jahr vorher, schien das letzte Kapitel der gewaltigen Enzyklopädie geschrieben zu sein. Zwar gab es parallel dazu die Online Fassung MO:UL die neue Welten und Zeitalter beinhaltete, aber als auch hier die Server im Frühjahr 2008 abgeschaltet wurden, schien das endgültige Ende unabwendbar zu sein. Aber dann entschlossen sich die Verantwortlichen der Firma Cyan zu einem Schritt, der in der bisherigen Geschichte wohl als einmalig zu sehen ist: Die Dateien, der Code und die Entwicklungstools wurden zur öffentlichen Nutzung freigegeben, und damit der Weg zu einer bisher noch nie da gewesenen Situation geöffnet. 

Dank dem Engagement einer Reihe fähiger Leute wurde aus dem bisherigen Online-Game ein Fassung erstellt, die sich nunmehr auch Offline spielen lässt, die "Offline-KI", die seit Ende 2008 verfügbar ist. Darin enthalten sind nicht nur die offiziellen Zeitalter, sondern auch die sog. Fan-Welten, also die von begeisterten Uru-Liebhabern selbst erstellten Welten. Für mich war dies Anlass genug, die bisher vorliegende Beschreibung neu zu strukturieren und fortzusetzen.

 

 

Videothek

Zum Link auf das Bild klicken!

 


27. Oktober 2008:

Im Kapitel Videofilmen war schon eine ganze Menge Theorie, aber noch keine praktischen Beispiele enthalten. Ich habe dieses Kapitel jetzt um eine Videothek erweitert. Auf der Seite Videofilmen ist jetzt ganz unten einen Link, der dahin führt. In der Videothek sind z.Zt. drei Filme enthalten:  "Herbst im Park" ist ein kurzer Film, der an einem sonnigen Herbstwochenende im Westpark entstanden ist. Bei den beiden anderen Kurzfilmen "Island" und "Kappadokien" handelt es sich um Vorspänne zu den eigentlichen Filmen, die auf Wanderreisen in Island und Anatolien gedreht wurden.  Ich werde die Auswahl aber in der nächsten Zeit noch erweitern.

 

 

Videothek

Zum Link auf das Bild klicken!

 


25. September 2008:

Manchmal gibt es ja noch kleine Wunder!

Nachdem mein früherer Gästebuchserver für Monate sang- und klanglos aus dem Netz verschwunden war, ist er heute plötzlich wieder aufgetaucht. Jetzt könnte ich ja den alten Link wieder einbauen, aber das ist mir doch zu unsicher geworden.  

Ich habe deshalb die alten Beiträge einfach kopiert und in mein neues Gästebuch eingestellt. 

Da sind sie jetzt hoffentlich sicherer.

Zum Gästebuch

Zum Link auf das Bild klicken!

 

Ergänzung: Der Link führt jetzt wieder zu einem funktionierenden Gästebuch (sh. Eintrag vom 23.9.2013)

 


30. April 2008:

Heute habe ich eine weitere Neuerung auf der Seite eingebaut: Ein Script für ein Forum, in dem sich meine Besucher zu verschiedenen Themen untereinander austauschen und ihre Meinung sagen können. Zu erreichen ist das Forum über die zweite Menüseite oder direkt von hier.

 

Zum Forum

Zum Link auf das Bild klicken!

 


23. April 2008:

Manchmal muss man sich wirklich ärgern. Da hatte ich doch schon eine ganze Zeitlang ein Gästebuch von "MUGS" auf meiner Seite, und viele meiner Freunde und Besucher hatten dort wirklich schöne Einträge hinterlassen - und nun ......... ?

Seit einiger Zeit ist der Anbieter bzw. seine URL nicht mehr erreichbar. Spurlos und ohne jede Ankündigung aus dem Netz verschwunden, 

und mit ihm leider auch die vielen schönen Einträge ...

 

Deshalb bin ich nun auf ein Script meines Webhosters STRATO umgestiegen. Das Buch ist zwar recht schlicht und ohne viel Firlefanz, aber dafür dürfte es auf jeden Fall sicherer sein. Es sei denn, er macht auch mal pleite .....  Aber dann ist auch die ganze Homepage weg.

 

Also liebe Freunde! 

Wenn Ihr Euch nochmals bei mir eintragt - diesmal verschwinden Eure Beiträge nicht mehr. VERSPROCHEN !!

 

Zum Gästebuch

Zum Link auf das Bild klicken!

 

Ergänzung: Der Link führt jetzt wieder zu einem funktionierenden Gästebuch (sh. Eintrag vom 23.9.2013)

 


07. August 2007:

Nach längerer Zeit habe ich mich mal wieder dem Kapitel Reisen gewidmet, und die Übersichtsseite neu angeordnet. Neben den "klassischen" Reisen aus den 70er Jahren und den Wanderreisen mit ASI und STUDIOSUS habe ich jetzt noch eine weitere Kategorie "Weltstädte" eingefügt.

Den Anfang dazu habe ich mit der Illustration eines vierwöchigen Aufenthaltes in Moskau bzw. St. Petersburg aus dem Jahr 2000 gemacht, und für die nächste Zeit sind noch Beschreibungen von Paris, London und New York  vorgesehen.

 

 

Zum Link auf das Bild klicken!

 


14. Juli 2007:

Eigentlich sollte jetzt schon die Beschreibung des langerwarteten zweiten Teiles des phantastischen Abenteuers AURA 2 - Die heiligen Ringe hier stehen. Nachdem sich die Auslieferung aber immer wieder verzögerte, habe ich die Zeit mit der Beschreibung eines schon recht betagten Klassikers: LIGHTHOUSE - Das dunkle Wesen, überbrückt. 

Dies war dann aber doch mit erheblichen Schwierigkeiten verbunden, stammt das Spiel doch noch aus der Zeit von Windows 95, und bereitete sowohl bei der Installation, wie auch dann beim Spiel erhebliche Probleme. Nur mit einem Trick - Dank an Daniel Marschall - habe ich es überhaupt zum Laufen gebracht, und einige knifflige Stellen ließen sich wegen der höheren Rechengeschwindigkeit unter XP nur mit großer Mühe und Geduld lösen. Liebhaber des Spieles werden sich aber sicher über die Beschreibung freuen.

 

Lighthouse

 

Zum Link auf das Bild klicken!

 

 


21. Juni 2007:

Die spielerische Version des Homer Epos ODYSSEE ist bereits im Jahr 2000 erschienen und hat lange Zeit in meiner Sammlung lediglich ein Schattendasein geführt. Der Grund lag vor allem in der von mir ungeliebten Form der Tastatursteuerung. Jetzt habe ich es dann doch noch einmal hervorgeholt und durchgespielt. Wenngleich dem Spiel in seiner grafischen Qualität, der Steuerung und Speicherbehandlung doch deutlich die Jahre anzumerken sind, ist es trotzdem ein faszinierendes Abenteuer, das eigentlich eine bessere Aufbereitung verdient hätte.

 

Odyssee

 

Zum Link auf das Bild klicken!

 


 

21. April 2007:

Nach langer Zeit sollen nun endlich meine Reiseberichte wieder Priorität bekommen. Schließlich hat sich dort in den letzten Jahren doch eine ganze Menge angesammelt. Gleich vier neue Reisen sind in den letzten Tagen dazu gekommen: 

 

- Eine Wanderreise aus dem Jahr 2001 nach Marokko.

- Eine Wanderreise aus dem Jahr 2002 nach Kappadokien.

- Eine Wanderreise aus 2004 auf die Halbinsel Sinai.

- Eine Wanderreise aus 2006 zum Golf von Neapel.

 

Marokko                                  Kappadokien                                 Sinai            

Reisebericht Marokko 2001Reisebericht Kappadokien 2002Reisebericht Sinai 2004

Neapel

Reisebericht Golf von Neapel 2006

Zum Link auf die Bildchen klicken!

 


12. November 2006:

So richtig hat sie eigentlich nie in das Adventure Genre gepasst, die Adaption der Wagner Oper  "Der Ring des Nibelungen" von Philippe Druillet. Trotzdem habe ich damals den ersten Teil ganz begeistert gespielt, und selbstverständlich habe ich mir auch sofort nach Erscheinen den zweiten Teil gekauft. Leider war es damals eine große Enttäuschung, denn diesen Teil habe ich - und vielen anderen erging es ebenso - einfach nicht zum Laufen gebracht. 

Jetzt, einige Jahre danach, habe ich mich dann doch noch einmal daran versucht, weil mich einfach der Stoff so sehr faszinierte, und siehe da - jetzt konnte ich das Spiel problemlos durchspielen. Dies war  dann auch der Anstoß für mich, das Spiel mit dieser faszinierenden Geschichte in der bekannten Art darzustellen, was allerdings doch mit einigen Problemen behaftet war.

Die beiden Spiele Ring I und II decken zwar den ganzen Stoff der Wagner Oper ab, weichen aber zwangsläufig vom Original doch etwas ab, weil darin bestimmte Spielelemente, Rätsel usw. unterzubringen sind. Nun ist aber umgekehrt auch der Stoff der Opern eine relativ freizügige Interpretation der Legenden und Sagen, wie sie in der Edda, dem Ursprung der germanischen Mythologie, enthalten sind. Insofern war es eine Art von Gratwanderung zwischen Edda, Wagner und der Fassung von Phillipe Druillet.

 

Zum Link auf das Bild klicken!

 


14. Oktober 2006:

Nachdem ich nun schon längere Zeit meine Adventure-Aktivitäten sträflich vernachlässigt habe, ist nun endlich wieder eine neue Beschreibung entstanden. Diesmal ist es das neueste Game von Benoit Sokal, dem Schöpfer von Amerzone und der herrlichen Geschichte von Syberia, das in einem fiktiven Staat im finstersten Afrika spielt: Paradise

Die Geschichte einer jungen Frau und ihres Begleiters - einem schwarzen Leoparden - die nach langer Irrfahrt zu ihren Anfängen zurückkehren.

 

Paradise

Zum Link auf das Bild klicken!

 


26. April 2006:

Seit längerer Zeit haben mich Werbeeinblendungen über "iLead" geärgert. Jetzt bin ich dem Schuldigen auf die Schliche gekommen. Es ist der schöne Besucherzähler von "Netstats4you". Das der auf seiner Seite Reklame macht ist ja o.k. Aber, dass er einem dann noch klammheimlich diese Popups unterjubelt, das ist dann doch zuviel. 

Habe deshalb heute das Script entfernt. Grrr...


29. Oktober 2005:

Vor einiger Zeit ist der wohl letzte Teil der großen Myst-Saga End of Ages erschienen, und in der Zwischenzeit habe ich auch dafür die entsprechende Beschreibung erstellt. Es bleibt abzuwarten, ob die Truppe um Rand Miller vielleicht doch noch neue Geldgeber findet, und es dann doch noch eine Fortsetzung dieser faszinierenden Story geben wird. Auch bei EoA gab es wieder die Möglichkeit, durch Veränderungen an der Python die Entwicklerkamera zu aktivieren und damit phantastische Bilder aus ungewöhnlichen Perspektiven zu machen. Diese Bilder sind als letztes Kapitel unter Bilder der Welten beigefügt.

 

Zum Link auf das Bild klicken!

 


8. August 2005:

In diesen Tagen findet gerade das 51. Puccini-Festival in Torre del Lago statt. Puccini - selbst ein leidenschaftlicher Jäger - besaß hier am Lago Massaciuccoli, in der Nähe von Pisa, eine Villa am See, die er besonders für die Schnepfenjagd nutzte. Entsprechend einem kurz vor seinem Tode geäußerten Wunsch, werden dort seit 1930 im Zeitraum Juli bis August zumeist drei verschiedene Opern des großen Meisters aufgeführt. Nachdem wir in diesem einzigartigen Ambiente in den vergangenen Jahren bereits Turandot und Madame Butterfly erlebt hatten, haben wir auch in diesem Jahr eine kurze Reise in die Toskana zu einem Besuch des Festivals und der La Bohéme genutzt.

 

Zum Link auf das Bild klicken!

 


22. Juli 2005:

Heute mal wieder ein anderes Thema, für das noch einiger Nachholbedarf besteht. Endlich habe ich eines meiner liebsten Kapitel Reisen um einen neuen Bericht erweitert. Gerade seit wenigen Tagen von einer Wanderreise auf Island zurück, wirkt die Faszination dieses Landes noch derart in mir nach, dass ich umgehend einen Bericht darüber geschrieben habe. Viel Spaß beim "Mitreisen".

 

Island

Zum Link auf das Bild klicken!

 


21. März 2005:

Ein kleines Jubiläum: Habe mit SENTINEL gerade meine 25. Adventure Beschreibung fertiggestellt. Das Spiel ist leider etwas zwiespältig. Auf der einen Seite recht schöne Welten mit teilweise sehr ansprechender Grafik und guten Rätseln, auf der anderen Seite eine etwas unlogische Story. Ärgerlich auch ein ziemlich liebloser Schluss, und das undurchsichtige Speicherkonzept, das wir schon von Schizm II kennen.

Eine Erläuterung, wie man trotzdem Savegames austauschen kann, ist weiter unten unter dem Datum 2.5.2004 zu finden. Der Beitrag bezieht sich zwar auf Schizm II, ist aber auf Sentinel direkt übertragbar.

 

SENTINEL

Zum Link auf das Bild klicken!

 


16. Februar 2005:

Die Anzahl der Themengebiete auf meiner Homepage ist mittlerweile angestiegen und hat den Rahmen des 10 Positionen fassenden Menüs gesprengt. Deshalb habe ich jetzt eine weitere Indexseite angelegt, die sich über den Button "Weiter" öffnen, und über "Zurück" wieder schließen lässt. Damit erschließen sich dann alle Kapitel sozusagen auf einen Blick.


12. Januar 2005:

Als Schüler - damals in den 50er Jahren - haben wir sie förmlich verschlungen, die "Grünen Bände" von Karl May. Winnetou, Old Shatterhand, Kara Ben Nemsi, Hadschi Halef Omar und die faszinierenden Länder des Orients und des Wilden Westens. Später habe ich mir dann den Jugendtraum erfüllt, und mir die ganze Sammlung aller bisher erschienenen Karl May Bände zugelegt. Wenngleich sie - heute gelesen - nicht mehr die Faszination von damals vermitteln, haben sie doch nichts von ihrem Reiz verloren.

 

Zum Link auf das Bild klicken!

 


19. Dezember 2004:

Nach vielen Neuerungen auf dem Sektor Adventures habe ich nun die Seiten um das längst angedachte Kapitel "Historische Schiffsmodelle" erweitert. Der Grund dafür liegt darin, dass ich endlich mit dem Weiterbau meines Modells der VICTORY begonnen habe.

Auf den Seiten sind einige der wohl schönsten Schiffsmodelle wie z.B. die SOVEREIGNE OF THE SEAS, die SOLEIL ROYAL, die KURFÜRST FRIEDRICH ZU PFERDE, ein eigenes Modell des ADLER VON LÜBECK und des russischen Admiralsschiffes TREH HIERARKHOV zu sehen.

Ferner ist eine Dokumentation über den Bau der VICTORY im Maßstab 1:78 enthalten. Hier werde ich die einzelnen Bauphasen festhalten und erläutern. Das Kapitel wird also bis zum Abschluss noch eine Zeitlang dauern.

 

Historische Schiffsmodelle

Zum Link auf das Bild klicken!

 


26. November 2004:

Das Jahr 2004 hat uns wirklich einen reichen Segen neuer Adventures beschert. Vom häufig beklagten Niedergang der klassischen Adventures kann man in diesem Jahr bestimmt nicht sprechen.

Ein weiterer Klassiker, die Atlantis Serie, hat gerade noch vor Weihnachten seinen vierten Teil erhalten. Atlantis IV - Evolution.

Das Spiel ist allerdings nicht unumstritten, glänzt es doch - gerade in der Eröffnung - mit einer Reihe von Szenen, in denen der Spieler "sterben" kann. Dieser virtuelle Tod ist zwar  auch in klassischen Adventures nicht unbedingt neu, bei der überwiegenden Zahl der Spieler aber nur ungern gesehen. Hinzu kommt, dass zur Überbrückung von Szenenfolgen sog. Minigames im Stil alter Arcade-Spiele eingesetzt wurde, was doch zu erheblicher Verärgerung bei vielen Spielern führte.

Ungeachtet dessen ist das Spiel durch eine teilweise sehr ansprechende Grafik durchaus spielenswert.

 

Atlantis IV - Evolution

Zum Link auf das Bild klicken!

 


10. November 2004:

Ebenfalls in diesem Jahr ist der dritte Teil der Egypt - Trilogie Das Schicksal des Ramses erschienen. Ich hatte das Spiel vorübergehend ausgesetzt, da sich einige Schwierigkeiten mit der korrekten Wiedergabe des Sounds ergaben. Jetzt hat sich das erledigt, und die Beschreibung für das hübsche Abenteuer im alten Ägypten ist fertiggestellt.

 

Egypt III - Das Schicksal des Ramses

Zum Link auf das Bild klicken!

 


31. Oktober 2004:

Der langerwartete vierte Teil der Myst-Serie ist gerade erschienen: Revelation

Von der Story und Grafik her ein phantastisches Spiel, dass sich allerdings durch übertrieben schwere Rätsel auszeichnet. Noch schwerwiegender ist allerdings, dass das Spiel bei der Installation in unzulässiger Weise in die Systemkonfiguration eingreift und in vielen Fällen - obwohl die geforderte Mindestausstattung vorhanden ist - nicht zum Laufen gebracht werden kann. Ungeachtet dessen ist aber die Story wirklich erzählenswert, zumal meine Vermutung dahin geht, dass es sich hierbei - vielleicht - um den letzten Teil der Myst-Saga handelt.

 

Zur Story von Revelation

Zum Link auf das Bild klicken!

 


20. September 2004:

Als alter Science Fiction Fan wollte ich immer schon einmal dieses Thema meiner Homepage hinzufügen. Jetzt habe ich dies mit einem Kapitel über die größte SF-Serie der Welt - Perry Rhodan - verwirklicht.

Die Serie erscheint seit 1961 wöchentlich und ist mittlerweile bei Heft 2250 angekommen.

 

Zum Link auf das Bild klicken!

 

Weiterhin habe ich ein neues Kapitel über Pfeifenrauchen konzipiert, das allerdings noch nicht abgeschlossen ist.


23. August 2004:

Das Jahr 2004 ist bereits jetzt zu einem der erfolgreichsten Jahre für die Adventure Gemeinde geworden. Anfang August ist mit AURA - Tor zur Ewigkeit ein weiteres Spiel im klassischen Stil erschienen.

 

AURA - Tor zur Ewigkeit

Zum Link auf das Bild klicken!

 


18. Juli 2004:

Nach dem Erscheinen des zweiten Erweiterungspacks The Path of the Shell ist Uru zum wohl umfangreichsten Adventuregame der letzten Jahre geworden. Die bestehenden Seiten wurden um das XP2 erweitert, und gleichzeitig die Seite mit den Flugaufnahmen völlig überholt und integriert.

 

The Path of the Shell

Zum Link auf das Bild klicken!

 


23. Juni 2004:

Die langerwartete Fortsetzung von Kate Walkers Reise nach Syberia ist endlich erschienen. Benoit Sokal hat mit seiner phantastischen Grafik auch diesen zweiten Teil des Abenteuers zu einem regelrechten Augenschmaus gemacht.

 

Syberia II

Zum Link auf das Bild klicken!

 


7. Juni 2004:

Während einer vierwöchigen Dienstreise nach Moskau habe ich dort die phantastischen Lackmalereien aus der Manufaktur Fedoskino kennengelernt. Ich war von diesen Bildern derart fasziniert, dass ich eine Seite mit einigen der schönsten Arbeiten aus diesem Genre aufgenommen habe.

 

Fedoskino

Zum Link auf die Schrift klicken!


2. Mai 2004:

Beim Spiel Mysterious Journey - Schizm II gab es bislang keine Möglichkeit anderen Spielern durch Übertragung eines Savegames zu helfen. Nach einigen Versuchen ist es mir nun gelungen das ungewöhnliche Speicherkonzept zu entschlüsseln, und eine Anleitung zur Übertragung von Spielständen zu erstellen.

 

Anleitung für Savegames Schizm II

Zum Link auf das Bild klicken!

 


13. April 2004:

Das Spiel URU lässt uns einfach nicht los. Jetzt ist es gelungen einen Flugmodus zu aktivieren, bei dem man sich völlig frei und ungehindert in den Welten bewegen kann. Damit sind natürlich Bilder aus einer bisher unerreichbaren Perspektive entstanden. Um diese separat zugänglich zu machen, habe ich die Aufnahmen  unter einer meiner anderen URL ins Netz gestellt. Viel Spaß mit diesen außergewöhnlichen Bildern.

 

Uru aus der Flugperspektive

Zum Link auf das Bild klicken!

 


1. April 2004:

Mittlerweile ist das erste Erweiterungspaket zu URU "To D'ni" erschienen und dessen Inhalt natürlich in die Story eingebaut worden. Damit ist der Umfang auf mittlerweile 8 Seiten angestiegen, und für Juni d.J. ist das zweite Paket "The Path of the Shell" bereits angekündigt. Irgendwann werde ich es wohl in "URU - Die unendliche Geschichte" umbenennen müssen :-)


20. März 2004:

Durch die Erweiterungen hat URU in der Zwischenzeit einen beträchtlichen Umfang angenommen, der einen neuen Aufbau der Site fordert. Ich habe deshalb eine Übersichtsseite eingebaut, von der aus man zu jedem einzelnen Kapitel des Adventures und wieder zurück linken kann. Damit erspart man sich das zeitaufwendige Blättern durch die Kapitel.


11. März 2004:

Die Spekulationen um die Neighbourhood haben sich mittlerweile konkretisiert: Tatsächlich sind die wesentlichen Schauplätze für URU-LIVE bereits auf der CD des normalen Spiels enthalten und lassen sich mit einem kleinen Trick aktivieren. Mittlerweile ist das Hacking soweit vorangekommen, dass alle bislang noch blockierten Bereiche jetzt zugänglich sind. Soweit dieses lt. Auskunft von Ubisoft noch mit der EULA vereinbar ist, habe ich die Erkundung dieser neuen Bereiche in meine Storyline aufgenommen. Nicht enthalten sind die Features, die sich nur durch inhaltliche Änderungen von Dateien bzw. durch Poken der Spielvariablen erreichen lassen.


20. Februar 2004:

Aus einem US-Forum war zu erfahren, dass im Spiel URU ein bislang unentdecktes Stück Welt erreicht wurde. Man weiß nicht, ob diese sog. Neighbourhood als Verbindungsstück zu dem mittlerweile eingestellten URU-LIVE dienen sollte, oder nur ein unvollständiges Stück einer geplanten Erweiterung darstellt.


22. Januar 2004:

Ich habe mir selbst einen lang gehegten Wunsch erfüllt, und meine Homepage um ein Kapitel Ballett erweitert. Den Auftakt hierzu bietet La Bayadère in der Choreographie von Rudolf Nureyew, die er 1992, kurz vor seinem Tod im Januar 1993, inszenierte. Ich selbst habe diese Aufführung nicht sehen können, dafür aber die Uraufführung im Bayerischen Staatstheater in München, anlässlich der Verabschiedung von Constanze Vernon.


12. Januar 2004:

Das Grab des Pharao gehört eigentlich nicht zu den wirklich klassischen Adventures. 1997 wurde es von Ravensburger in Zusammenarbeit mit Canal+ und Cryo herausgebracht, und stellt ein gutes Beispiel für eine ganz andere Form von Spiel dar. Die Grafik, insbesondere das Grab Sethos I. entspricht weitgehend den Originalschauplätzen. Integriert ist eine Enzyklopädie, die umfangreiche Erklärungen über das Zeitalter, Gottheiten, Feste und alltägliche Gebrauchsgegenstände beinhaltet. Spielerisch lässt sich so eine Menge Wissen über die Zeit der Pharaonen erwerben.


08. Januar 2004:

Gerade vier Wochen ist es her, dass ich URU mit allen gängigen Superlativen bedacht habe, und schon muss ich die Aussage relativieren. URU war wirklich das Spiel des Jahres 2003, bis - ja, bis dann kurz vor Weihnachten Mysterious Journey II bzw. SCHIZM II auf den Markt kam, und alles - einschließlich URU noch einmal übertraf. Eine grandiose Geschichte mit einer grandiosen Umsetzung.

Nur mit dieser Begeisterung ist es zu erklären, dass ich nicht erst die für das Frühjahr angekündigte deutsche Version abgewartet, sondern gleich aus der englischen Version die Storyline geschrieben habe.


04. Dezember  2003:

Lange sah es so aus, als ob das Genre der klassischen Adventures endgültig dem Druck der marktbeherrschenden "Ballerspiele" unterlegen wäre.

Und dann - wie ein Paukenschlag - brachten Ubi-Soft und Cyan nach fast 5-jähriger Entwicklungszeit mit "URU - Ages beyond Myst" das Topspiel des Jahres auf den Markt. In allen Merkmalen ein Spiel, das man wohl als eines der besten Adventures aller Zeiten bezeichnen kann. Natürlich habe ich es auch gleich gespielt und war restlos begeistert. Deshalb habe ich alle anderen Projekte zurückgestellt und mich sofort an die Beschreibung gemacht.


12. November 2003:

Das Thema Videofilmen habe ich nunmehr mit dem Kapitel "Ein Film entsteht" vorläufig abgeschlossen. Mir schwebt zwar noch ein weiteres Kapitel vor, in dem einige Filmbeispiele sowie Titelanimationen etc. zum Download angeboten werden. Hier ist aber noch einige Vorarbeit notwendig.


07. November 2003:

Und noch eine Erweiterung: Zwar ist erst nur die Eröffnungsseite entworfen, aber es wird ein weiteres Kapitel über den Bau von historischen Schiffsmodellen geben. Meine beiden ersten Modelle, die SANTA MARIA, das Flaggschiff der Kolumbusflotte, und den ADLER VON LÜBECK, ein stark bewaffnetes Konvoischiff zum Schutze der Lübecker Handelsflotte, habe ich vor vielen Jahren gebaut. Jetzt, nach mehr als zwanzig Jahren, will ich einen langgehegten Traum verwirklichen und mit der Arbeit an der VICTORY - dem Flaggschiff von Lord Nelson in der Schlacht bei Trafalgar - beginnen.


05. November 2003:

Rund vier Monate hat es gedauert bis ich mich wieder zur Weiterführung dieser Site aufgerafft habe. Schließlich hatten wir ja einen Jahrhundertsommer der die Arbeit am Computer nicht unbedingt beflügelt hat. Ein weiteres Kapitel zum Thema Videofilmen "Technik der Nachbearbeitung" ist jetzt fertig und wartet auf die Kritik der geneigten Leser. Außerdem hat sich ein über mehrere Monate hinziehendes Ärgernis endlich in Wohlgefallen aufgelöst. Das Gästebuch funktioniert wieder einwandfrei, und auch die bisherigen Beiträge dazu konnten gerettet werden.


01. Juli 2003:

Im Kapitel Videofilmen habe ich jetzt das Thema "Kamera und Aufnahmetechnik" - zumindest vorläufig - abgeschlossen. Ganz zufrieden bin ich zwar noch nicht, aber vielleicht kann mir die eine oder andere Anregung helfen, damit dieses schwierige Kapitel noch befriedigender behandelt werden kann.

Kleine Änderungen in den beiden ersten Kapiteln (Historie und Technik der Videosysteme) wurden ebenso auf Grund von Anregungen - Danke lieber Klaus! - vorgenommen. Dies betrifft vor allem den Unterschied zwischen dem Consumersystem DVC und dem professionellen DVCPRO.


07. Mai 2003:

Nach längerer Passivität habe ich nunmehr endlich das längst fällige Kapitel "Videofilmen" in Angriff genommen. Dies wird ein sehr umfangreicher Kapitel werden, da hier nicht nur die Praxis des Filmens und die Nachbearbeitung beschrieben werden sollen. Den Anfang habe ich mit einer Historie der Entwicklung der verschiedenen Videosysteme und einer - wie ich hoffe - halbwegs verständlichen Beschreibung des heutigen digitalen Systems gemacht.


24. März 2003:

Es passt zwar nicht so ganz in das Thema Bergsteigen, aber eine neue Kategorie wollte ich dafür nicht aufmachen, und irgendwie hat mein neuer Bericht schon etwas mit alpenländischen Besonderheiten zu tun. Gemeint ist ein Bericht über zwei Bobrennen, an denen ich als Gast aktiv teilnehmen durfte, und die schon einen ganz besonderen Platz in meiner eigenen Erlebniswelt einnehmen.


22. März 2003:

Durch die Ankündigung der kurz bevorstehenden Auslieferung von "The Omega Stone" bin ich neugierig geworden und habe mir den Vorgänger dazu "Riddle of the Sphinx" beschafft. Das Spiel ist in Deutschland weniger bekannt, weil es nur in englischer Fassung erhältlich ist. Das Spiel hat mich aber derart begeistert, dass ich gleich eine Beschreibung mit vielen interessanten Screenshots angefertigt habe.


09. März 2003:

Ich habe das Kapitel Berge komplett überarbeitet und die Seiten auf mein Standardlayout umgestellt. Außerdem wurden zwei neue Berichte aufgenommen. Der erste beschreibt eine meiner ganz frühen Touren auf die Ehrwalder Sonnenspitze, und der zweite befasst sich mit einer - nicht ganz gelungenen - Tour auf das Zuckerhütl in den Stubaier Alpen.


17. Februar 2003:

Ein weiterer Reisebericht ist fertiggestellt. Diesmal geht es ziemlich weit nach Südkorea. Ein Land, von dem wir zur damaligen Zeit so gut wie nichts wussten. Auch bei dieser Beschreibung musste ich mich auf einige wenige Begebenheiten beschränken, da sonst ein Roman daraus geworden wäre.

Viel Spaß bei der Lektüre!


11. Februar 2003:

Nach längerer Überlegung habe ich an der Stelle des bisher geplanten Spieles "Der Ring des Nibelungen" jetzt doch "Syberia" eingefügt. Bei der Beschreibung dieses Adventures musste ich allerdings einige Nebenaspekte vernachlässigen, da der Text sonst ziemlich ausgeufert wäre. Außerdem soll ja nicht der komplette Lösungsweg, sondern nur der wesentliche Handlungsfaden aufgezeigt werden.


08. Februar 2003:

Das Thema "Adventures" ist zwar noch nicht ganz abgeschlossen, trotzdem habe ich ein neues Kapitel begonnen. Unter "Reisen" werde ich einige Berichte und Photos meiner Reisen in den Orient, nach Asien und Südamerika von Anfang der 70er Jahre einstellen.  Den Anfang habe ich mit einer Reise nach Persien gemacht, die ich im Jahr 1969, also noch zu Zeiten des Schah's, unternommen habe.


20. Januar 2003:

Gerade habe ich "Schizm" fertiggestellt, und ich bin dabei etwas von meinem bisherigen Schema abgewichen. Wegen der außerordentlich reizvollen Grafiken habe ich die Bilder größer dargestellt. Ich hoffe, dass damit die Atmosphäre des Spieles noch besser rüberkommt.


05. Januar 2003:

Anstelle des ursprünglich geplanten Adventures "Legacy of Time" wurde nunmehr die Beschreibung für "Der vergessene Gott" neu aufgenommen. Gemessen an anderen Spielen ist  "Drowned God" relativ unbekannt, aber vielleicht gerade deshalb für diese Seite interessant. "Legacy of Time" wäre mir persönlich eigentlich lieber gewesen, aber leider habe ich keine passende Einstellung für "Hypersnap" gefunden, die in der Lage wäre, die vielen Videoszenen in dem Spiel zu capturen. Ohne diese ließe sich die Story aber nur schwer darstellen. Falls sich jemand damit besser auskennt, wäre ich für einen Tipp dankbar.